Tango im INTERIM: Im August & September ist Sommerpause im Interim.

Das Interim war eine Interimskirche, erbaut zu Anfang des 20. Jahrhunderts, weil man für Arbeiter, die in München-Laim angesiedelt wurden, auch eine seelsorgerische Heimat brauchte. Als später eine größere Kirche in der Nachbarschaft errichtet wurde, sollte diese Interimskirche abgerissen werden. Der Abbruch konnte aber durch die unermüdlichen Bemühungen einer lokalen Bürgerinitiative verhindert werden und so ist aus der ehemaligen Interimskirche heute das Kulturzentrum Bürgertreff Interim e.V. geworden. Für den Münchener Stadtteil Laim ist das Interim ein lebendiger kultureller Fokus – und das nun schon seit vielen Jahren. Die Atmosphäre im Interim passt wirklich gut zum Tango-Ambiente. Das Interim erinnert mich ein wenig an die Milonga-Location „La Catedral“ in Buenos Aires, einem ehemaligen Kornspeicher. Auch das Interim hat ein Gewölbedach und daher eine sehr gute Akustik. Der Holzdielenboden im Interim stammt aus dem Baujahr, also gewissermaßen aus der Entstehungszeit des Tango, und auf dünnen Bleistiftabsätzen sollten die Tangueras einen guten Stand haben.

Im Interim geben wir 1x im Monat von 19:30-21h offenen Tangounterricht in TANGO BASICS – geeignet für alle Niveaus vom Anfänger über Mittelstufe bis zum fortgeschrittenen Tänzer. Wir unterichten unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und wechselnde Themen. Viele fortgeschrittene Tänzer wollen zurück zu den BASICS, denn die Basics sind am schwierigsten. Da steckt so viel drin. Manchmal greifen wir auch ein Thema nochmals auf, um es auf Wunsch der Teilnehmer weiter zu vertiefen oder breiter zu behandeln. Typische Unterrichtsthemen könnt ihr hier sehen.

close

Erfahre alle Neuigkeiten zuerst / Subscribe to our newsletter and get all the news first: