Schutz- und Hygieneregeln Tango SUR Open Air

Schutz- und Hygieneregeln für Teilnehmer am Tangounterricht bei Tango SUR – Open Air:

  1. Teilnahme mit einem festen Tanzpartner / einer festen Tanzpartnerin.
  2. Tanzpartnerwechsel nur in Kleingruppen von bis zu 5 Personen untereinander.
  3. An dem Single-Tisch können sich Kleingruppen von bis zu 5 Personen finden und miteinander tanzen.
  4. Physischen Kontakt zu anderen Menschen außer dem Tanzpartner/der Tanzpartnerin auf ein absolut nötiges Minimum reduzieren. Keine Umarmung, kein Händeschütteln.
  5. Handhygiene beachten. Desinfektionsmittel stehen bereit.
  6. Teilnahme mit Hinterlassung der Kontaktdaten.
  7. Warteschlangen beim Zutritt zur und Verlassen der Tanzfläche vermeiden.
  8. Die Tanzfläche über den gekennzeichneten Bereich betreten und verlassen.
  9. Der Schuhwechsel soll zügig im vorgesehenen Bereich erfolgen.
  10. Nach dem Unterricht zügiges Verlassen des Unterrichtsbereichs.
  11. Mindestabstand von 2m zum nächsten Tanzpaar einhalten.
  12. Einhalten von Husten und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, das anschließend entsorgt wird)
  13. Hände vom Gesicht fernhalten (Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund)
  14. Bei (coronaspezifischen) Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks-/ Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause bleiben.
  15. Die Teilnahme ist nur in gesundem Zustand erlaubt.
  16. Einbahnstraßenregelung für Zutritt zur und Verlassen der Tanzfläche.
  17. Tanzen im Kreis entgegen dem Uhrzeigersinn (Ronda). Kein Kreuz- und Quertanzen.
  18. Das Tragen von Mund- Nasenschutz während des Tanzens ist freiwillig.
  19. Im Übrigen sind die geltenden Schutz- und Hygienevorgaben der Freiluft-Location zu beachten.
  20. Alle Teilnehmer verpflichten sich diese Regeln einzuhalten.
    Tango Sur – Susanne Mühlhaus, Stand 27.8.2020
close

Erfahre alle Neuigkeiten zuerst / Subscribe to our newsletter and get all the news first: